Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
22 Monday
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
events |

Prima Klima. Das ist Landschaftsarchitektur

 

Die Ausstellung ist vom 6. Juni bis 6. Juli 2019 jeweils dienstags bis sonnabends von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Hitzewellen, Sturzregen, Überschwemmungen, trockengefallene Bäche, vertrocknete Wiesen – die Auswirkungen des Klimawandels sind unübersehbar und jeder bekam sie besonders im letzten Sommer selbst zu spüren. Es ist jedoch möglich, sich diesen Gegebenheiten zu stellen und Ideen für Konzepte zu entwickeln, die diesen klimatischen Veränderungen Rechnung tragen und helfen, mit gutem Stadtklima eine gute Lebensqualität zu sichern. Landschaftsarchitekten verfügen über dieses Knowhow. Sie gestalten Stadt und Landschaft, entwickeln gemeinsam mit anderen Fachleuten kluge Lösungen mit Bäumen, Bepflanzung, Materialien, Regenwasser und sorgen mit ihren Konzepten für „Prima Klima“.

 

„Prima Klima. Das ist Landschaftsarchitektur!“ heißt die Ausstellung, die seit dem 6. Juni 2019 für vier Wochen im Zentrum für Baukultur Sachsen im Dresdner Kulturpalast stattfindet und von einem vielfältigen Rahmenprogramm mit Bürgerfest, Fachtagung, Podiumsdiskussion, den „Dresdner Gartenspaziergängen“ und den Veranstaltungen zum „Tag der Architektur“ begleitet wird. Die Ausstellung und alle Veranstaltungen sind für die Dresdnerinnen und Dresdner, für Familien, Gäste der Stadt, Studierende und Fachleute konzipiert.

Der bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten Sachsen und die Architektenkammer Sachsen laden in Kooperation mit der Landeshauptstadt Dresden und der Technischen Universität Dresden die Dresdnerinnen und Dresdner ein, sich über Projekte von Landschaftsarchitekten und Studierenden zu informieren und aus dem Umweltamt Tatsachen zu den Veränderungen des Dresdner Stadtklimas zu erfahren und welche Ideen, Konzepte und beispielhaften Projekte es gibt, diese Folgen abzumildern.

dresden.de