• home
  • event
  • LINIE 08 spezial
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
22 Wednesday
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Moderner Tanz |

LINIE 08 spezial – HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste | all events

 

Was geht, was bleibt

Der LINIE08 Abend zeigt zwei außergewöhnliche Kooperationen Dresdner Künstlerinnen: In parallel situation begeben sich eine Fotografin und eine Tänzerin gemeinsam auf die Bühne und in wohin wir gehen loten zwei Choreografinnen das Thema "Gehen" in all seinen Facetten aus.

Dec 9, 2017 21:30
details www.hellerau.org
all at HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste
Festspielhaus Hellerau (tram 8)
09/12/2017 21:30 09/12/2017 23:30 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de LINIE 08 spezial (Was geht, was bleibt) HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste 38 DD/MM/YYYY
Dec 10, 2017 20:00
details www.hellerau.org
all at HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste
Festspielhaus Hellerau (tram 8)
10/12/2017 20:00 10/12/2017 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de LINIE 08 spezial (Was geht, was bleibt) HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste 38 DD/MM/YYYY
 

the guts company
wohin wir gehen

Dauer: 15 min

Wohin wir gehen widmet sich dem Gehen im Tanz. Oft als Verbindungsschritte zwischen choreografierten Tanzbewegungen genutzt oder als Auf- bzw. Abgänge in einer Art un-Form eingesetzt, wird dem Gehen auf der Bühne, aber auch dem Gehen im täglichen Leben oft keine große Bedeutung beigemessen. Dabei verkennt man das Potenzial des Gehens immens. Doch was ist das, dieses Gehen auf der Bühne? Was kann es transportieren, was erzählen? Ist es wirklich nur ein Transformationstentakel zwischen den Akten? Wohin gehen wir, wenn wir gehen?

Barbara Lubich & Anna Till
parallel situation

Dauer: 45 min

In einem performativen Dialog verhandeln die Fotografien Barbara Lubich und die Tänzerin Anna Till die Kraft von Bildern. Der Bühnenraum verwandelt sich in Bildflächen, die Bewegung wird zum Motiv. Die Aufnahmen entstehen im Moment der Performance. Augenblicke maximaler Körperspannung, bizarre Bildausschnitte oder das lustvolle Spiel zwischen Schärfe und Unschärfe werden unmittelbar ins Jetzt projiziert.

parallel situation wird gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Landeshauptstadt Dresden - Amt für Kultur und Denkmalschutz. Produziert von situation productions in Koproduktion mit HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden und in Kooperation mit riesa efau Dresden. Mit freundlicher Unterstützung von TanzNetzDresden und Zentralwerk e.V.

Rahmenprogramm

  • Künstlerspeeddating: jeweils nach den Vorstellungen mit allen Beteiligten des Abends
  • Tonaufnahmen: Gespräche beim Gehen. Zu hören auf den Toiletten des Festspielhauses Hellerau/ the guts company

  • Ausstellung im Musikzimmer: zu parallel situation/ Anna Till & Barbara Lubich
    Eröffnung: 08. Dezember, 18 Uhr 
    Geöffnet: 08./09./10. Dezember, jeweils 18 bis 22 Uhr

Die begleitende Ausstellung wirft erneut die Frage nach dem Festhalten von Bewegung mittels Fotografie auf und gibt Einblicke in den Entstehungsprozess der Performance.

Quelle: Hellerau.org