• home
  • event
  • Kurze Geschichte des langen Kinderanimationsfilms
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
21 Wednesday
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
|

Kurze Geschichte des langen Kinderanimationsfilms – Technische Sammlungen der Stadt Dresden (Museum Dresden) | all events

 

Im Herbst beleuchtet das DIAF für ein Familienpublikum die Geschichte des deutschen abendfüllenden Animationsfilms für Kinder. Präsentiert werden Puppen-, Silhouetten- und Zeichenanimationshelden in ihrem Entstehungskontext: von Oli und ihren Weltraumabenteuern (DEFA-Studio für Trickfilme) über Peterchens Mondfahrt (Wolfgang Urchs) und der Silhouetten-Adaption der sorbischen Krabatsage (mediahaus Kreischa) bis zum jungen Marco Polo und zum Mullewapp-Trio (MotionWorks). In Kooperation mit Filmwissenschaftler Dr. Rolf Giesen liegt ein Schwerpunkt auf Zeichenanimation in der produktionsreichen Nachwendezeit. Eine begleitende Filmreihe wird für das Internationale Filmfestival Schlingel kuratiert.

museen-dresden.de

Oct 1, 2017 - Mar 25, 2018
details museen-dresden.de
all at Technische Sammlungen der Stadt Dresden (Museum Dresden)
Pohlandplatz (bus 61; tram 4, 10)
01/10/2017 25/03/2018 true Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de Kurze Geschichte des langen Kinderanimationsfilms Technische Sammlungen der Stadt Dresden (Museum Dresden) 38 DD/MM/YYYY
 

Im Herbst beleuchtet das DIAF für ein Familienpublikum die Geschichte des deutschen abendfüllenden Animationsfilms für Kinder. Präsentiert werden Puppen-, Silhouetten- und Zeichenanimationshelden in ihrem Entstehungskontext: von Oli und ihren Weltraumabenteuern (DEFA-Studio für Trickfilme) über Peterchens Mondfahrt (Wolfgang Urchs) und der Silhouetten-Adaption der sorbischen Krabatsage (mediahaus Kreischa) bis zum jungen Marco Polo und zum Mullewapp-Trio (MotionWorks). In Kooperation mit Filmwissenschaftler Dr. Rolf Giesen liegt ein Schwerpunkt auf Zeichenanimation in der produktionsreichen Nachwendezeit. Eine begleitende Filmreihe wird für das Internationale Filmfestival Schlingel kuratiert.

Sonderausstellung des Deutschen Instituts für Animationsfilm

Foto: Deutsches Institut für Animationsfilm