• home
  • event
  • Jubiläumskonzert Dresdner Akkordeonorchester
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
20 Tuesday
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
instrumental |

Jubiläumskonzert Dresdner Akkordeonorchester – Dreikönigskirche Dresden | all events

 

Das Dresdner Akkordeonorchester e.V. wurde 1937 von dem Dresdner Musikpädagogen und Virtuosen Alfred Olbrich gegründet. Somit feiert das Orchester in diesem Jahr sein 80-jähriges Bestehen mit einem großen Jubliäumskonzert. Eine Ausstellung im Foyer der Dreikönigskirche, die 80 Jahre Orchestergeschichte illustriert, gibt dem Konzert einen festlichen Rahmen.

Das Dresdner Akkordeonorchester unter der künstlerischen Leitung von Wladimir Artimowitsch stellt bei seinem Jubiläumskonzert am 12. November 2017, 16 Uhr in der Dresdner Dreikönigskirche die facettenreiche Bandbreite der Akkordeonmusik vor. Erleben Sie den zarten und kraftvollen Klang dieses Instrumentes, pulsierende Rhythmen, Melodien voller tänzerischer Leichtigkeit und inniger Melancholie im ausgewogenen Zusammenspiel. Im Konzert erklingen Werke der Originalliteratur für Akkordeonorchester und überzeugende Arrangements bekannter Jazz- und Tanzmusikstandards. Staunen Sie, welche Klangvielfalt das Dresdner Akkordeonorchester e. V. dem Instrument entlocken kann! Ein Höhepunkt ist die Uraufführung des Werks "Der unterbrochene Gesang", komponiert von dem Dresdner Musikprofessor und Komponisten Manfred Weiss und arrangiert für Akkordeonorchester von Wladimir Artimowitsch. Freuen Sie sich weiterhin auf Klang- und Interpretationsexperimente mit dem Dresdner Bariton Reinhart Gröschel und dem Chor DIeMUsikTHEAtralischen e.V.

Die Tradition immer wieder neu mit Leben zu füllen und dem Publikum die Vielseitigkeit des Instruments nahezubringen, ist seit jeher das Credo des Dresdner Akkordeonorchesters und seiner Dirigenten. Auftritte in der sächsischen Landeshauptstadt und Umgebung, Gastspielreisen innerhalb Deutschland und ins Ausland sowie zahlreiche erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen - z. B. beim renommierten, internationalen World Music Festival in Innsbruck - zeigen die hohe Qualität des Klangköpers.

quelle: dreikönigskirche