• home
  • event
  • GAELRÉ - Gráinne Holland & Band
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
18 Saturday
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
Jazz / Rock / Pop / Blues / Folk |

GAELRÉ - Gráinne Holland & Band – Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus | all events

Nov 19, 2017 20:00
festival Jazztage Dresden 2017
details www.jazztage-dresden.de
all at Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus
Albertplatz (bus 261, 305, 326, 328; tram 3, 6, 7, 8, 11)
19/11/2017 20:00 19/11/2017 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de GAELRÉ - Gráinne Holland & Band Staatsschauspiel Dresden - Kleines Haus 38 DD/MM/YYYY
 

Gráinne Holland ist für Liebhaber traditioneller Folksongs ein ganz besonderer Leckerbissen. Die internationale Presse schwärmt in den höchsten Tönen: „This is a wonderful singer with a unique voice” (Chicago Irish American News). Diese Stimme verzaubert mit ihrem dunklen Timbre, Gänsehaut-Momente nicht ausgeschlossen! Einzigartig an Gráinne - die aus dem nordirischen Belfast stammt - ist, dass sie ausschließlich auf Gälisch singt. Begleitet wird die junge Frau mit dem verträumten Blick dabei von drei hochtalentierten Musikern, die zwischen ihren Liedern auch mal ein Feuerwerk an Jigs & Reels entfachen oder einem Traditional einen jazzigen Groove beimengen.

Gráinne Holland ist eine wunderbare Entdeckung und muss im gleichen Atemzug genannt werden, wenn man an die besten Frauenstimmen denkt, die auf Gälisch singen. „Ireland’s new Gaelic voice“ Gráinne brillierte als Co-Headliner beim Irish Folk Festival 2015 in 23 deutschen Städten. Kein geringeres Medium als das FAZ Feuilleton lobte dabei ihren Auftritt mit diesen Worten: „Der Höhepunkt des Konzerts ist die Sängerin Gráinne Holland. In der Begleitung von Flöte, Gitarre und auch Bodhran entfaltet sie ihre wunderbare Stimme: Silber in der Höhe und Gold in den tiefen Registern. […] Aus Gráinne Holland könnte man wahrscheinlich einen Popstar machen. Sie müsste dann aber vielleicht englisch singen.“

quelle: jazztage dresden