• home
  • event
  • 10. Symphoniekonzert Sächsische Staatskapelle Dresden
Kultur
Kalender
Dresden
und
Umgebung
21 Sunday
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
Klassik |

10. Symphoniekonzert Sächsische Staatskapelle Dresden – Semperoper Dresden | all events

 

Christian Thielemann DIRIGENT
Sol Gabetta VIOLONCELLO

Apr 30, 2020 20:00
details www.staatskapelle-dresden.de
location Semperoper Dresden
Theaterplatz (tram 4, 8, 9)
30/04/2020 20:00 30/04/2020 22:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de 10. Symphoniekonzert Sächsische Staatskapelle Dresden Semperoper Dresden 38 DD/MM/YYYY
May 1, 2020 19:00
details www.staatskapelle-dresden.de
location Semperoper Dresden
Theaterplatz (tram 4, 8, 9)
01/05/2020 19:00 01/05/2020 21:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de 10. Symphoniekonzert Sächsische Staatskapelle Dresden Semperoper Dresden 38 DD/MM/YYYY
May 2, 2020 11:00
details www.staatskapelle-dresden.de
location Semperoper Dresden
Theaterplatz (tram 4, 8, 9)
02/05/2020 11:00 02/05/2020 13:00 Kulturkalender Dresden info@kulturkalender-dresden.de 10. Symphoniekonzert Sächsische Staatskapelle Dresden Semperoper Dresden 38 DD/MM/YYYY
 

KOSMOS SCHUMANN

Christian Thielemann setzt seine Beschäftigung mit Robert Schumanns romantischem Œuvre fort. Neben der »Genoveva«-Ouvertüre, die sich in den Konzertprogrammen der Kapelle bereits seit Mitte des neunzehnten Jahrhunderts großer Beliebtheit erfreut, erklingen das Violoncellokonzert a-Moll, in dem die Capell-Virtuosin Sol Gabetta den Solopart übernimmt, sowie Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52. Capell-Compositeur Aribert Reimann steuert seine 1988 entstandenen Sieben Fragmente bei, die um Schumanns »letzten Gedanken« kreisen.

Robert Schumann

  • Ouvertüre zu »Genoveva« op. 81
  • Violoncellokonzert a-Moll op. 129

Aribert Reimann

  • Sieben Fragmente für Orchester
  • in memoriam Robert Schumann

Robert Schumann

  • Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52

Quelle: http://www.staatskapelle-dresden.de